Masterpiece of

tres doux

There are many variations of passages of Lorem
Ipsum available, but the majority.

Ein Food & Lifestyleblog aus Österreich

Winterzeit ist Kord- Season. Auch besser bekannt als Schnürlsamt. Dieses Jahr sind die cosy Kord- Hemden wieder absolut im Trend. Toll kombinierbar in verschiedensten Varianten. Egal ob zum bequemen Casual- Style- Outfit mit Jeans und weißem Shirt, einer schönen Stoffhose für ein elegantes und trotzdem gemütliches Abendoutfit oder aber urban mit Chino und Sportschuhen. Gerade wenn ihr es, wie ich, unabhängig von der Jahreszeit gerne etwas gemütlicher habt, sind die Hemden perfekt um sie leger über einem Shirt zu tragen. Was sagt ihr zum Kord

Einige Wochen später gibt es jetzt die Review zu meinem Pop Up. Warum hab ich das Ganze gemacht? Einfach, weil ich es liebe andere Menschen zu umsorgen und sie glücklich zu machen. In einer kleinen Runde von 24 Personen wurden 7 Gänge mit 6 dazu passenden Getränken serviert. Hier konnte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen und alle Aspekte einfließen lassen die ich witzig und interessant finde. Aufgetischt wurde nämlich ein reines Dessert Menü. Wir starteten mit einer Wiener Buchtel, als Brotgang um den ersten

Wer liebt Cini Minis auch so sehr wie ich? Nichts geht über eine große Schale mit kalter Milch. Es soll auch Leute geben die sie gerne mit warmer Milch essen, was ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen kann, dass tut hier aber nichts zur Sache. Denn in diesem Rezept machen sich die kleinen Zimt Knusperecken richtig gut. In Form einer Creme und eines Crunches zu den knackigen Birnen. Und da die Cini Minis süß genug sind, benötigen wir auch nur mehr einen weiteren Löffel braunen

Rezept für 6 Personen Dinkelbrot:  100g Weizenmehl  400g Dinkelmehl  350g Wasser 15 Germ frisch 15g Salz  10g Olivenöl Je 1 Teelöffel > Anis, Koriander, Fenchel, Kümmel Die Gewürze kurz trocken anrösten und dann fein mahlen. (Kann auf Vorrat hergestellt werden)  Alle Zutaten mit der Hand oder in einem Küchengerät mithilfe eines Knethaken verkneten.  Zugedeckt für 15 Minuten rasten lassen. Anschließend zu einer großen Kugel formen, und auf ein mit Olivenöl benetztes Blech wegsetzen. Leicht flachdrücken, mit einem Haarsieb zart mit Mehl bestäuben und danach kreuzweise einschneiden. Ungefähr für 30 Minuten aufgehen lassen und anschließend backen.  Backen: Im vorgeheizten Rohr bei 220°C für 10 Minuten, anschließend 20 Minuten bei 180°C.  Pochiertes Ei:  6 Bio

Weil auch bei Tisch die inneren Werte zählen kommt dieser Schokoladenkuchen mit einem flüssigem Kern daher. Alles was ihr dafür braucht sind ein Ofen und ein Stabmixer. Die Zeit um die Schokoladenmasse zuzubereiten beträgt höchstens 10 Minuten. Verhältnismässig also sehr gering wenn man die Genugtuung bedenkt, die einem der flüssige Schokoladenkern beim Anstechen bereitet. Zur Zubereitung: Die Schokoladenmasse füllt ihr in kleine Formen die zuvor mit cremiger Butter ausgestrichen, und mit griffigem Mehl ausgestaubt werden. Wenn ihr keine Formen bei der Hand habt könnt ihr auch kleine Kaffeetassen

Klassischerweise besteht eine Pavlova aus getrockneter Meringue, frischen Beeren und geschlagenem Obers. Für alle die es gerne etwas moderner möchten gibt es hier meine Version. Mein Dessert besteht aus Vanillecreme, einem Himbeersorbet, frischen Beeren und natürlich einer Haube aus Meringue. Rezept für 6 Personen Vanillecreme: 200g Milch 1/2 Vanilleschote 50g Zucker 50g Milch 2 Dotter 20g Maizena 125g Butter 1 Blatt Gelatine Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 200g Milch mit ausgekratzter Vanilleschote und dem Zucker aufkochen. 50g Milch mit Maizena und den zwei Dottern verrühren und in die leicht